Wir hätten auch Shakespeare

ShakespearePassend zum Welttag des Buches und zum wahrscheinlich 450. Geburtstag des großen William Shakespeares. Zum Beispiel klassisch gedruckt: The complete works of William Shakespeare – London : Murrays Sales, [1964]

Aber was wäre der Welttag des Buches ohne die Neugier auf das, was noch kommt. In diesem Sinne zwei Diskussionsanregungen zum Urheberrecht:

“Das Neue entsteht nie da, wo man es erwartet”
Durch Austausch und Imitation entstehen neue Werke – und neue Probleme. Im Interview erklärt Historikerin Monika Dommann die Ursprünge heutiger Urheberrechts-Konflikte.
Ein Interview von Anne Kunze.
Zeit online. 22. März 2014 http://www.zeit.de/digital/internet/2014-03/urheberrechts-konflikte-monika-dommann/

Nur keine Angst: Unsere Kultur braucht kein Urheberrecht
Joost Smiers
Heute, am 23. April, ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts, 1995 eingerichtet von der UNESCO. Der niederländische Politikwissenschaftler und Autor Joost Smiers nimmt den Tag zum Anlass, über die Marktverhältnisse der Inhaltewirtschaft und Gründe für eine Abschaffung des Urheberrechts nachzudenken.
iRights.info. 23. April 2014 http://irights.info/nur-keine-angst-unsere-kultur-braucht-kein-urheberrecht

p.s. Die Habilitationsschrift von Monika Dommann steht bei uns im Magazin: Autoren und Apparate : die Geschichte des Copyrights im Medienwandel / Monika Dommann. – Frankfurt am Main : Fischer, 2014

Researcher – Get your ORCID

ORCID-Logo
Eine ID für jeden Wissenschaftler und jede Wissenschaftlerin, dies ist die Idee hinter ORCID der “Open Researcher & Contributor ID”. Dieser ID können alle eigenen Forschungsaktivitäten, wie Publikationen, Forschungsdaten, Patente, Software oder Stipendien, eindeutig zugeordnet werden.

Der Ansatz ist nicht neu, diesmal könnte er aber erfolgreich werden: ORCID ist ein nicht-kommerzieller Dienst, der von wichtigen Organisationen und Verlagen aus dem Wissenschaftsbereich getragen wird. Er ist seit Oktober 2012 online, 640.000 IDs wurden seitdem vergeben. Und … er setzt auf Vernetzung und Nachnutzung bestehender Daten zum Beispiel von ResearcherID und Scopus.

Distinguish yourself in three easy steps

Bei ORCID kann jeder Wissenschaftler und jede Wissenschaftlerin sich selbst für eine ORCID-Nummer registrieren und ein Profil ausfüllen, z.B. mit der Liste der eigenen Publikationen, und bestimmen, für wen diese Daten sichtbar und nutzbar sein dürfen.

So gehts:
Weiterlesen

Schreiben bis in die Nacht …

Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens

Am Mittwoch, den 7. Mai 2014, findet von 15.00 Uhr bis 22.00 Uhr zum ersten Mal an der TUHH – im Foyer und in den Räumen rund um das Audimax 1 – die “Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens” statt.

Organisiert von der Zentralen Studienberatung – in Kooperation mit dem AStA, der TUHH-Bibliothek, dem Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL), dem Hochschulsport und dem TU-Rechenzentrum sowie internen und externen Referent*innen – werden Impulse und Anregungen für Studierende und Lehrende rund ums wissenschaftliche Schreiben und Arbeiten geboten.

Wissenschaftliches Arbeiten und Literaturverwaltung

Konzentrierte Eigenarbeit in Schreibräumen ist beim vorbereiteten Programm (Programm-Flyer) ebenso möglich wie das Besuchen von Impulsvorträgen und Workshops. Dazu gibt es Möglichkeiten zur Beratung zum Schreiben und wissenschaftlichen Arbeiten, zum Finden von Fachinformation und zur Wissensorganisation durch Literaturverwaltung!

Die Anmeldung zur “Kleinen Nacht” ist über die Lernplattform Stud.IP möglich. Aber auch ohne Anmeldung sind Sie herzlich willkommen.

Ziehen Sie sich warm an

. . . wenn Sie am Samstag, den 5. April 2014, die Universitätsbibliothek der TUHH besuchen wollen.
Aufgrund von Wartungsarbeiten wird das Nahwärme- und Fernkältenetz auf dem TU-Campus ausfallen; es könnte in den Lesesälen nicht so warm sein wie gewohnt.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

TUBfind – einfach mehr

Die Einbindung weiterer Daten verbessert die Literatursuche in TUBfind jetzt spürbar. Sie finden nun deutlich mehr wissenschaftliche Zeitschriftenartikel.

TUBfind Recherche: oberle mathe

TUBfind Flyer 1. SeiteTUBfind Flyer 2. Seite

Ihre Treffer erscheinen daher in zwei Rubriken: “Bücher und mehr” und “Artikel und mehr”. Diese Trennung erleichtert das Überschauen Ihrer Ergebnismengen, Sie finden leichter die “Nadel im Heuhaufen”.

Sie sind Student und suchen nach Lehrbüchern? Dann ist “Bücher und mehr” richtig für Sie.

Oder sind Sie an aktueller Forschung interessiert? Wählen Sie “Artikel und mehr”.

Das erweiterte und veränderte Angebot von TUBfind soll die elektronischen und gedruckten Bestände der TU-Bibliothek verlässlicher und noch einfacher präsentieren. Hinterlassen Sie uns auch gerne Ihr Feedback an dieser Stelle.

Treppe in der Rotunde wieder frei!

Rotunde_war_Zustand

Schon eher als gedacht, können wir die Treppe in der Rotunde wieder freigeben. Wir freuen uns, und Sie sich sicher auch!
Nun sollten die Stufen ein paar Jahre halten…

Und wir danken für Ihr Verständnis, dass es in dieser Woche stellenweise “etwas” nervig war ;-)

Ihre TU-Bibliothek

Achja, und der Aufzug spinnt auch nicht mehr…

Zugang zum oberen Lesesaal

Fahrstuhl-AusfallUnd dann kommt auch noch Pech dazu :-(

Die Treppe zum oberen Lesesaal ist zur Zeit wegen Renovierung gesperrt. Jetzt ist auch noch der Fahrstuhl zwischen den beiden Lesesälen mehr oder weniger ausgefallen. Wir haben deswegen eine “Umleitung” über das Treppenhaus in unserem Bürobereich für Sie ausgeschildert.

Leider können wir den oberen Lesesaal deswegen nur zwischen 9.00 und 18.45 h für Sie öffnen.

Ende der Woche soll die Treppe wieder benutzbar sein.

Wartungsarbeiten 20.03.14 am CIP-Pool

Heute Donnerstag, 20.03.14, stehen die Angebote an den CIP-Pool-Rechnern in der Bibliothek ganztägig aufgrund von Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung!
Dies betrifft die CIP-Pool-Arbeitsplätze im LS II, wie auch die Plätze im Gruppen-Arbeitsraum (Raum 1005) im Obergeschoß. Wir bitten für die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.