Sommer, Sonne, Buch – Bookcrossing zum Sommerfest

Wir nehmen das Sommerfest zum Anlass, stündlich (9 – 15 Uhr) einigen privaten Büchern die Freiheit zu schenken. Im Eingangsbereich der Bibliothek befindet sich die offizielle Bookcrossing-Zone (OBCZ) in Form eines gelben Regales. Also Reinkommen, anschauen, anlesen, mitnehmen. Vielleicht finden Sie Ihren Urlaubsschmöker?

Bookcrossing-Regal TUB

Bookcrossing-Regal TUB

Ach ja, falls Sie Interesse haben, Ihr privates Bücherregal auszudünnen, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Bücher der TU-Bibliothek zum Bookcrossing zur Verfügung stellen würden. Die Bücher sollten noch in einem ansprechenden Zustand sein, und am liebsten nicht älter als 10 Jahre.
Ein kleines Team von Mitarbeiterinnen kümmert sich regelmäßig um das Regal und nimmt gerne Bücher entgegen, um sie zu registrieren. Natürlich können Sie sich auch selbst bei Bookcrossing (http://www.bookcrossing.com/) anmelden und aktiv werden. Dies haben auch schon einige von Ihnen wahrgenommen, um ihre Bücher bei uns in die Freiheit zu entlassen.

Wir freuen uns über jedes Buch und würden gern erfahren wohin die Reise geht.
Ein herzliches Dankeschön für alle bisherigen Buchspenden.

Zum „Tag der Bibliotheken“ Bookcrossing

Am 24. Oktober jährt sich zum 18. Mal der „Tag der Bibliotheken“. Hintergründe können Sie auf den Seiten des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. nachlesen. Dieser Termin fällt außerdem in die bundesweite Aktionswoche “Treffpunkt Bibliothek”.

Bookcrossing-Regal TUB

Bookcrossing-Regal der TUB

Das nehmen wir zum Anlaß, Sie zu fragen, ob Sie nicht auch Ihre alten Bücher auf eine Reise schicken wollen. Falls Sie Interesse haben, Ihr privates Bücherregal auszudünnen, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Bücher der TU-Bibliothek zum Bookcrossing zur Verfügung stellen würden. Die Bücher sollten noch in einem ansprechenden Zustand sein, und am liebsten nicht älter als 10 Jahre.

Im Eingangsbereich der TUB befindet sich die offizielle Bookcrossing-Zone (OBCZ) in Form eines gelben Regales. Eine ausführliche Information hierzu finden Sie in einem früheren Beitrag in diesem Blog

Ein kleines Team von Mitarbeiterinnen der Bibliothek kümmert sich regelmäßig um das Regal und nimmt gerne Bücher entgegen, um sie zu registrieren. Natürlich können Sie sich auch selbst bei Bookcrossing (http://www.bookcrossing.com/) anmelden und aktiv werden. Dies haben auch schon einige unsere Besucher getan, um dann ihre Bücher bei uns in die Freiheit zu entlassen.

Kommen Sie gerne bei uns vorbei, um sich ein Bild zu machen und evtl. gleich ein interessantes Buch mitzunehmen oder auch einzustellen. Wir freuen uns über jedes Buch und würden gern erfahren, wohin die Reise geht.

Außerdem möchten wir uns für alle bisherigen Buchspenden auf diesem Wege ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

 

Werden Sie FaMi-Auszubildende/r an der TU-Bibliothek!

Für den Ausbildungsbeginn am 01. September 2013 sucht die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg eine/einen Auszubildende/n zur/zum „Fachangestellten für Medien- u. Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek“. Ihre Bewerbungen nehmen wir bis zum 14. Februar 2013 entgegen. Bitte lesen Sie hierzu unsere Stellenausschreibung.

In einem Überblick zum Berufsbild finden Sie weitere Infos u.a. auch zu Dauer und Art der Ausbildung. Unsere Ausbildungsleiterin Frau Porath beantwortet gerne Ihre Fragen. (Tel. 040/42878-3290)

Gesucht: FaMI-Auszubildende/r

Für den Ausbildungsbeginn am 01.09.2012 sucht die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg eine/einen Auszubildende/n zur/zum „Fachangestellten für Medien- u. Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek“. Ihre Bewerbungen nehmen wir bis zum 02.03.2012 entgegen. Bitte lesen Sie hierzu unsere Stellenausschreibung.

Einen Überblick zum Berufsbild finden Sie hier. Unsere Ausbildungsleiterin Frau Porath beantwortet gerne Ihre Fragen (Tel. 040/42878-3290).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Rund um die Alster

Sie haben Gäste und suchen ein Ausflugsziel? Dann empfehle ich eine Tour mit dem Alsterdampfer, obwohl das Wort Dampfer in der heutigen Zeit gar nicht mehr stimmt, fahren doch hochmoderne Schiffe auf den beliebten Ausflugstouren.

Vor über 150 Jahren begann die Geschichte der Alsterschifffahrt. Am 15. Juni 1859 hieß es Leinen los für den Schraubdampfer “Alina”. Wer die Geschichte der Alsterdampfer nachlesen möchte, tut dies z. B.  mit den Büchern

Die Alster-Touristik GmbH bietet viele Möglichkeiten seine Zeit auf dem Wasser zu verbringen. Sehr gefragt ist die Fleet- Fahrt. Durch zwei Schleusen gelangt das Schiff in den Hafen auf die Elbe und schlägt den Kurs Richtung Speicherstadt ein. Nebenbei erzählt der Kapitän viel Wissenswertes über Hamburg, aber Achtung “He lücht”, wie man in Hamburg sagt. Das bedeutet, kleine Flunkereien werden erzählt.

Besonders schön finde ich eine Kanal-Fahrt. Vorbei geht es an Villen, moderner Architektur, Parkanlagen und viel Natur. Es gibt 2 Routen zu befahren, je nachdem zu welcher Uhrzeit gestartet wird. Alles ist nochmal nachzulesen auf den Seiten der Alster-Touristik inkl. Buchung einer Fahrt.

Wer von der Alster nicht genug bekommen kann, macht vielleicht einen Spaziergang, startet einen Rundflug, nimmt ein Buch von uns

oder ist sein eigener Kapitän und mietet sich ein Boot. Bootsverleiher findet man hier.

Hafengeburtstag

Hafengeburtstag 2006

Hafengeburtstag 2006

Bereits zum 822. Mal feiert Hamburg seinen Hafen vom 06.05.11 bis 08.05.11. In diese Zeit fällt auch der 100jährige Geburtstag des Alten Elbtunnels. Dieser wurde am 07.05.1911 eröffnet. Wissenswertes zum Tunnel findet sich auf den Seiten der Hamburg Port Authority oder in einem Buch aus unserem Bestand “Ein Tunnel unter der Elbe” .

Zum Hafengeburtstag werden mehrere Kreuzfahrtschiffe erwartet, u. a. die Queen Mary 2.  Zu diesem Schiff empfehle ich Ihnen die Bücher “Queen Mary 2 : das größte Passagierschiff unserer Zeit” und “Queen Mary 2 :  Genesis of a Queen”. Unter den Begriffen Kreuzfahrt*, Passagierschiff* oder alternativ Luxusliner, finden Sie viele schöne Bücher in unserem Bestand.

QM2

QM2

Sollte Ihnen der Rummel am Hafen zu viel sein, spazieren Sie doch in die Speicherstadt. Auch dort gibt es so manches zu entdecken, z. B. das Kesselhaus. Von dort starten auch viele Rundgänge, oder Sie schnappen sich ein Buch von uns.

Ahoi!

Ein runder Geburtstag

Das ganze Jahr über feiert der Hamburger Flughafen sein 100jähriges Bestehen. Auf der offiziellen Homepage zum Jubiläum gibt es weitere Informationen.

Ein Veranstaltungshighlight wird im Sommer ein Open-Air-Konzert auf dem Vorfeld sein, welches im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals präsentiert wird.

Apropos Vorfeld, haben Sie schon einmal eine Vorfeld-Rundfahrt gemacht? Besuchen Sie die Flughafen-Modellschau und im Anschluss geht es mit einem Bus auf das Vorfeld. Erleben Sie den Flughafen auf eine andere Art.  Nähere Informationen und Buchung hier.

Wissen Sie, welches Souvenir am Hamburger Airport das Begehrteste ist? Neugierig? Dann geht es hier zu Auflösung und zu anderen Anekdoten.

Natürlich können Sie Ihren Wissensdurst zum Hamburger Airport auch in unserer Bibliothek stillen, evtl. mit diesen Büchern.

Vom Flugbahnhof zum Terminal

Chronik Flughafen Hamburg

Oder suchen Sie vielleicht etwas über Flugzeuge oder zur Geschichte der Luftfahrt? Dann stöbern Sie doch in unserem Katalog oder fragen die KollegInnen an unserer Information.

Willkommen in Hamburg

Welcome, bienvenue, bienvenido usw. usw. Wir können leider nicht für jeden die Nationalhymne spielen, wie es bei uns an der Elbe für die ankommenden Schiffe so üblich ist (Ausflugtipp: die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft im Schulauer Fährhaus), aber seien Sie alle recht herzlich Willkommen in unserer schönen Stadt.

Für alle, die neugierig sind auf Hamburg, gibt es in unserer Bibliothek einige Schätzchen, von denen wir hier eine Auswahl vorstellen möchten:

Erkunden Sie Hamburg auf Spaziergängen oder nehmen Sie das Fahrrad:

Über den Stadtteil Harburg gibt es folgende Buchauswahl:

Passend dazu ist auch ein alter Blogbeitrag.

Wie gesagt, dies ist nur eine kleine Auswahl an Hamburg Büchern. Stöbern Sie gerne auf eigene Faust in unserem Katalog.

Für alle Newcomers die es verpasst haben, hier noch ein Blogbeitrag mit Infos zur TUHH-Bibliothek.

Ausbildungsplatz zur/zum FAMI

Zum 01.09.2011 steht in der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg ein Ausbildungsplatz für die Ausbildung zur/zum “Fachangestellten für Medien- u. Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek” zur Verfügung. Bis zum 15.10.2010 nehmen wir Ihre Bewerbungen entgegen. Bitte lesen Sie hierzu unsere Stellenausschreibung.

Einen Überblick zum Berufsbild finden Sie hier. Unsere Ausbildungsleiterin Frau Porath beantwortet gerne Ihre Fragen. (Tel. 040/42878-3290)
Interessierte können sich das Blog unserer FAMI im dritten Ausbildungsjahr ansehen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Der Elbe-Seitenkanal ist einen Ausflug wert

Der Elbe-Seiten-Kanal hat für den Hamburger Hafen eine wichtige Bedeutung. Er verbindet die Elbe mit dem Mittellandkanal, und ist somit eine Hauptverkehrsader für die Binnenschifffahrt. Auf seinem Weg liegt ein Höhenunterschied von 61 m.

In Scharnebeck bei Lüneburg befindet sich die erste bauliche Meisterleistung, ein Doppelsenkrechtschiffshebewerk mit einer Fallhöhe von 38 m. Zwei Reedereien bieten Hebewerksbesichtigungsfahrten an. Abgelegt wird am Scharnebecker Unterhafen. Oben wird man belohnt mit einem herrlichen Ausblick über die Elbmarsch. Zu Fuß lässt sich die Aussichtsplattform ebenfalls erreichen. Rund 180 Stufen führen zum Ziel, eine gute Kondition ist also gefragt. Außerdem gibt es noch eine Ausstellungshalle in der Technikerherzen höher schlagen. Weiteres erfahren Sie hier.

Südlich von Uelzen befindet sich die zweite bauliche Meisterleistung, die Schleusen Uelzen I + II. Auf Grund von weiderholt auftretenden Schäden an der ersten Schleuse wurde 1995 beschlossen, eine zweite Schleuse zu errichten, um die Durchgängigkeit des ESK zuverlässig zu sichern und gleichzeitig für eine Steigerung des Verkehrs in Folge der Wiedervereinigung vorzubeugen. Hier liegt die Fallhöhe bei 23 m.

Die TUHH-Bibliothek bieten Ihnen an Büchern noch folgende Informationsmöglichkeiten:

Außerdem finden Sie Beiträge in Fach-Zeitschriften des TUHH-Bestandes, sowohl über die Schleuse Uelzen:

  • Binnenschifffahrt 2006, Sonderheft
  • Bauingenieur 1977, S. 175-186
  • Beton 1976, H. 1
  • Wasser und Boden 2000, 12
  • Hansa 1973, S. 210-216

als auch über das Hebewerk Scharnebeck:

  • Hansa 1972, S. 2182-2187
  • Der Stahlbau 1976, H.7
  • Schiff und Hafen 1972, S. 611-614